Skip to main content

Splissschnitt - Kräftiges & gesundes Haar durch die richtige Schnitttechnik

Nie wieder Spliss! Der richtige Schnitt macht es möglich – Die Rede ist vom Splissschnitt. Wer brüchige Haarspitzen loswerden möchte, der muss nicht direkt in teure Pflegeprodukte investieren oder gar einen Kompletthaarschnitt durchführen lassen. Wir zeigen dir wie es geht.

Wer wünscht sich nicht eine gesunde und strahlend glänzende Haarpracht, die aussieht als würde man direkt vom Profifriseur zum Arbeitsplatz geschwebt kommen? In der Realität ist das ein wenig anders! Die meisten Frauen kämpfen mit brüchigen Haarspitzen und greifen daher regelmäßig zu den unterschiedlichsten Spliss Pflegeprodukten. Häufig verabschieden Sie sich von ihrer Haarlänge, da unerfahrene Friseure nicht nur den Spliss raus schneiden, sondern an der gesamten Haarlänge hantieren. Damit ist nun endlich Schluss!

Wir verdeutlichen dir, was es mit dem Splissschnitt auf sich hat. Ebenso gehen wir auf deine zahlreichen Fragen ein.

  • Wie kann ich unschönen Spliss selber wegschneiden?
  • Kann man Spliss schneiden ohne Länge zu verlieren?
  • Gibt es einen speziellen Splissschnitt Friseur?
  • Wie hoch sind die Splissschnitt Kosten bei einem Experten?

Auf all diese und viele weitere Fragen findest du in den nachfolgenden Zeilen informative Antworten. Nun zögere nicht lange und sag deinem beschädigten Haar den Kampf an!

Wie funktioniert der Splissschnitt und welche Schnitttechniken gibt es?

Zahlreiche Splissschnitt Erfahrungen haben gezeigt, dass sich dieses Problem nicht nur an den Haarspitzen zeigt, sondern häufig über die gesamte Länge. Viele Frauen stellen sich an dieser Stelle folgende Frage:

Splissschnitt oder Spitzen schneiden?
Splissschnitt - Wie geht es

Wir sind der Meinung, dass ein reines Spitzen schneiden nicht immer ausreichend ist. Genau aus diesem Grund kommen wir nun zum Splissschnitt. Er garantiert eine komplette Entfernung der Spliss befallenen Haarenden. Die Technik gleicht einer wahren Bereinigung. Die damit verbundenen Splissschnitt Vorher Nachher Ergebnisse sind erstaunenswert.

Doch wie funktioniert der Splissschnitt jetzt genau und welche Schnitttechniken gibt es? Hier gilt zu wissen, dass es nicht nur auf die Technik, sondern auch auf das verwendete Material ankommt. Die meisten Splissschnitt Friseure nutzen für diesen Spezialschnitt eine heiße Schere. Der Splissschnitt mit heißer Schere garantiert nicht nur die Entfernung der gespaltenen Spitzen, sondern versiegelt die Haarenden zugleich auch noch. Dank dieser Vorgehensweise kann sich der Spliss nicht wieder ausprägen und nach oben fressen.

Ebenso beliebt ist die Technik des Zwirbelns. Warum? Ganz einfach – Die meisten Frauen bevorzugen folgende Vorgehensweise: Spliss schneiden ohne Länge zu verlieren! Bei dieser Schnitttechnik werden einzelne Haarsträhnen um den Finger gezwirbelt und abstehende Splissstellen entfernt. Besonders vorteilhaft an diesem Schnitt ist, dass Frauen kaum an Haarlänge verlieren. Die gesunden Haare behalten dabei ihre volle Länge, lediglich die beschädigten Enden werden minimal abgeschnitten. Vor allem bei Frauen mit langen Haaren fällt dies kaum auf und kann daher in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.

Zu guter Letzt kommen wir zum sogenannten Splissschnitt Gerät. Dieses wird gerne auch als Splisstrimmer bezeichnet. Eine Vielzahl der Friseure ist im Besitz derartiger Spliss Schneidegeräte. Der Friseur sorgt bei Anwendung dieser Schnittmethode dafür, dass er lediglich den Spliss raus schneidet. So bleibt die eigentliche Haarlänge bestehen.

Wie hoch sind die Splissschnitt Kosten?

Die Kosten für einen Splissschnitt sind sehr unterschiedlich. Hier gilt es nicht nur die Schnitttechnik zu berücksichtigen, sondern auch die nötigen Utensilien. Die Spliss Entfernung mittels Spitzenschnitt ist daher deutlich preiswerter als der Splissschnitt mit einer heißen Schere. Grundsätzlich liegen die Splissschnitt Kosten zwischen 20 und 70 Euro. Je nachdem für welche Schnitttechnik du dich entscheidest, können die damit verbundenen Kosten unterschiedlich hoch ausfallen.

Splissschnitt wie oft durchführen lassen?​​​​​

Es ist empfehlenswert alle sechs bis acht Wochen einen Splissschnitt vornehmen zu lassen. Bei Damen mit kürzerem Haar ist der Zeitraum sogar etwas kleiner. Wer einen stufigen Haarschnitt trägt, muss unbedingt auf die vorderen Partien achten, denn sie werden durch das regelmäßige Styling enorm strapaziert.

Die meisten Frauen mit Splissschnitt Erfahrungen raten ebenfalls zum regelmäßigen Splissschnitt. Lieber schneidet man häufig wenig Spliss ab anstatt selten große Mengen an beschädigten Spitzen. Diese strikte Regelmäßigkeit sorgt dafür, dass kaum Haarlänge auf der Strecke bleibt.

Merke:

Regelmäßigkeit zahlt sich hier mehr als nur aus!

Ist der Splissschnitt sinnvoll?

Diese Frage können wir ohne großes Nachdenken mit einem klaren „Ja“ beantworten. Viele Frauen beschäftigen sich mit folgender Entscheidungsfrage:

Spliss schneiden oder wachsen lassen?

An dieser Stelle raten wir zum Schneiden, denn ein korrekt durchgeführter Splissschnitt macht die Haare nicht nur schöner, sondern auch gesünder. Die Haarpracht wirkt gepflegt und erstrahlt in wundervollem Glanze. Jeder, der unter Spliss leidet, sollte sich einem regelmäßigen Splissschnitt unterziehen. Nur so ist die Gesundheit deiner Haare gewährleistet. Denk nicht lang darüber nach und lass deinen Spliss schneiden. Gerne kannst du auch selbst Hand anlegen – Mehr hierzu in den nachfolgenden Zeilen.

Splissschnitt Anleitung - Spliss selber wegschneiden

Wer den Splissschnitt selber machen möchte, der sollte den nachfolgenden Zeilen unbedingt Beachtung schenken. Wir zeigen dir, wie du die gespaltenen Haarenden auf eigene Faust loswirst. In unserer Splissschnitt Anleitung erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du vorgehen solltest. Dank unserer Anleitung sparst du dir nicht nur den Weg zum Friseur, sondern auch die damit verbundenen Splissschnitt Kosten.

Spliss selber wegschneiden - Das brauchst Du!

Für die Anti-Spliss-Prozedur benötigst du nur einen kleinen Bruchteil an Utensilien. Die meisten hiervon hast du mit Sicherheit schon zu Hause im Badezimmer liegen:

Splissschnitt Anleitung - In 5 Schritten zum gesunden Haar

Schritt 1: Setz dich für den Schnitt am besten ans Fenster, denn hier ist viel Tageslicht vorhanden. Anderenfalls solltest du dich nach einer hellen Lichtquelle umsehen. Häng dir nun den Umhang oder das Handtuch um die Schultern. So ist deine Kleidung später nicht von kleinen Härchen befallen.

Schritt 2: Jetzt bürstest oder kämmst du deine gesamte Haarpracht gründlich durch. Zieh dir im Anschluss einen Scheitel, bestenfalls so wie du ihn immer trägst.

Schritt 3: Anschließend werden das Deckhaar und die mittlere Haarpartie mit Hilfe von kleinen Haarklammern nach oben gesteckt. Dadurch gelangst du einfach und schnell an die unterste Haarschicht.

Schritt 4: Schnappe dir jeweils zwei Zentimeter breite Haarsträhnen, von denen du den Spliss wegschneidest. 

Hier hast du die Möglichkeit zwei unterschiedlicher Methoden:

  • Option 1 - Durch die Zwirbel-Technik: Drehe die einzelnen Strähnen so lange ein, bis sich ein fester Strang ergibt. Du musst allerdings darauf achten, dass sich die Haare nicht zu stark zwirbeln. Anderenfalls können verheerende Strukturschäden entstehen. Nach dem Zwirbeln stehen winzige Härchen heraus. Nun solltest du exakt überprüfen, wo du Spliss erkennen kannst und ihn anschließend abschneiden.

Tipp: Starte am Oberkopf und arbeite dich mit der Schere nach und nach bis hin zu den Spitzen durch.

  • Option 2 –Durch die 3-Finger-Methode: Lege den Mittelfinger unter die abgetrennte Haarsträhne und halte sie seitlich mit Ring- und Zeigefinger fest. Dank dieser Vorgehensweise siehst du nun ebenfalls, welche Haarenden aus den Strähnen herausstehen. Du kannst genau überprüfen, ob es hier gespaltene Haarspitzen zum Abschneiden gibt.

Schritt 5: Abschließend überprüfst du nochmals, ob auch tatsächlich alle Haarenden an deiner Mähne behandelt wurden. Hin und wieder musst du den Spliss nochmal rundherum gerade abschneiden.

Wissenswert: Die ganze Prozedur kann viel Zeit in Anspruch nehmen, daher solltest du den Splissschnitt am Wochenende oder an deinem freien Tag in aller Ruhe durchführen. Der eigentliche Zeitaufwand liegt zwischen 30 Minuten und einer Stunde. Je nach Haarlänge und Haardichte kann der Splissschnitt natürlich auch noch etwas zeitaufwendiger werden.

Merke:

Nimm Dir genügend Zeit für deinen Splissschnitt, sonst kann es schnell nach hinten losgehen!

Spliss reparieren ohne schneiden - Ist das möglich?

So entfernst du den Spliss ohne schneiden. Vielen Frauen möchten vor dem Gang zum Friseur nochmals einigen Alternativen Beachtung schenken. Schließlich ist es ein Traum jeder Frau, den Spliss zu entfernen ohne dabei die Haare schneiden zu müssen.

Geht das tatsächlich – Spliss entfernen ohne Haare schneiden?

Nun ja, ob du den Spliss mit anderen Methoden wirklich loswirst sei einmal dahingestellt. Doch mit einigen Tipps und Tricks kannst du dem Spliss vorbeugen. Ebenso gibt es zahlreiche Pflegeprodukte die versprechen, den Spliss ohne schneiden zu bekämpfen.

Folgende Tipps und Tricks beugen der Splissbildung vor oder bekämpfen den bereits vorhandenen Spliss, sodass du weiterhin viel Freude an deiner langen Haarpracht hast:

  • Seidenkissen: Schlafe auf einem Kissenbezug aus Seide, denn die feinen Strukturen sorgen dafür, dass die Haarpracht nicht zusätzlich aufraut. Dadurch wird eine Splissentstehung effektiv verhindert.
  • Haarmasken und Haarkuren: Sie verleihen den empfindlichen Haaren viel Feuchtigkeit. Ebenso erhält das Haar wichtige Pflegestoffe. Natürlich kannst du auch eigenhändig eine Maske gegen Spliss herstellen. Vermische hierfür 3 Esslöffel Olivenöl mit 2 Esslöffel Honig. Die selbst gemachte Mischung wird nach der Haarwäsche in das feuchte Haar einmassiert. Nach einer Einwirkzeit von rund 5 Minuten wird diese wieder ausgespült.
  • Trockenrubbeln vermeiden: Nach dem Waschen solltest du die Haare keinesfalls wild trockenrubbeln, denn dadurch können die empfindlichen Spitzen schnell beschädigt werden. Wickel deine Mähne lieber vorsichtig in einen Handtuchturban und lass sie dort trocknen.
  • Hitze mit Vorsicht genießen: Ausgetrocknete Haare bilden innerhalb kürzester Zeit Spliss, daher solltest du dich hier an einige Regeln halten. Föhne deine Haare keinesfalls zu heiß. Ebenso solltest du von Behandlungen mit Glätteisen oder Lockenstab absehen. Kommt das für dich nicht infrage, dann greife bei jeder Behandlung zu einem hochwertigen Hitzeschutz.
  • Naturfaser Bürste nutzen: Derartige Bürsten verfügen über abgerundete Naturfasern. Diese schützen die Haare und reiben sie nicht unnötig auf. Dadurch wird verhindert, dass Spliss entsteht.
  • Häufiges Färben vermeiden: Jeder Färbvorgang trocknet die Haare noch stärker aus, somit hat der Spliss ein leichtes Spiel.

Unser Fazit

Wer seine Haare wieder im vollen Glanze präsentieren möchte, der kommt um einen professionellen Splissschnitt nicht herum. Doch dank moderner Methoden, muss die eigene Haarlänge nicht darunter leiden.

Verhelfe deiner Haarpracht zu mehr Gesundheit und wundervollen Schönheit. Alternativ kannst du natürlich auch zu speziellen Pflegemitteln greifen, doch diese reparieren die aufgespaltenen Haarenden häufig nur vorübergehen. Egal wofür du dich entscheidest, starte noch heute damit und lass Spliss der Vergangenheit angehören!